Note for my German- speaking visitors
Liebe deutschsprachige Besucher, herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich schreibe hier für Euch auch auf Deutsch. Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Da ich die Sprachschule nur 8 Wochen besucht habe werdet Ihr manchmal Schreibfehler, falsche Satzstellung etc. hier entdecken - macht nix, oder?

Schmunzeln und korrigieren erlaubt!

Vielen Dank für Euren Besuch!

Some of the posts on this blog cover products that are sponsored. Sometimes I receive fabrics or other products at no cost to me. Despite this, all opinions are my own, and neither do I use any prepared text from the sponsors, nor do I get paid for the blog post. If I link to shops and products, I do so on my own will, and do not get paid for it. Most of the craft supplies I show or talk about have been purchased by me, or I have on my own will asked the company for a sample, and have not been required to blog about it.

Einige Blogberichte auf diesem Blog beinhalten Produkte
, welche ich kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe. Trotzdem sind alle Meinungen, die in den Beiträgen geäußert werden, meine eigenen, und ich werde für diese Berichte nicht bezahlt. Desweiteren verwende ich keine von Sponsoren vorbereiteten Texte. Wenn ich zu Shops oder Produkten verlinke, dann tue ich dies aus eigenem Willen und werde dafür nicht entlohnt. Die meisten Bastelprodukte und Schnittmuster habe ich selber gekauft oder ein Muster angefordert, ohne verpflichtet oder gebeten worden zu sein darüber zu berichten.

Friday, November 10, 2017

DIY gegen Novemberblues

Dorthe von Lalala Patchwork hat zu einem Blog- Hop eingeladen. Letztes Jahr könnte ich aus zeitlichen Gründen leider nicht mitmachen. Deshalb freue ich mich sehr dieses Jahr wieder zwischen so vielen anderen tollen Teilnehmerinnen dabei zu sein. Gestern hat Iva von Schnig Schnag ihre Regenbogenkörbchen gezeigt und damit ein wenig Farbe in den Tag gebracht.

Ich habe für Euch ein strahlendes Täschchen mitgebracht und hoffe dass ich Euch damit eine Freude machen kann. Legen wir also los!

Klappentäschchen gegen Novemberblues 

 

 

Material:


  • Stickmaschine /Nähmaschine

  • Stickrahmen 16 cm x 26 cm

  • Stickvlies zum Abschneiden (z.B. Super Strong von Madeira)

  • Stickgarn: z.B. Rayon 40 oder Polyneon von Madeira

  • Stickuntergarn: z.B. Bobbinfill

  • Universal Sticknadel Gr. 75/80

  • Obermaterial: 20 cm– hier Möbel-Wollstoff

  • Futter: 20 cm gewebte Baumwolle

  • 20 cm Vlieseline H 250 oder H630 zur Stabilisierung der Tasche*

  • passendes Nähgarn

  • Nähnadel Universal Gr. 75/ 80

  • Stoffklammer oder Stecknadeln

  • Rollschneider und Schneidematte mit Lineal

  • Ahle oder Lochzange

  • 1 KamSnap plus Werkzeug zum Anbringen



Die Stickdatei ist für festere Materialien wie Jeans, Köper, Korkleder konzipiert. Wer dünneren Stoff benutzen möchte sollte dementsprechend stabilisieren.


*Ich stabilisiere solche kleine Taschen gerne mit Vlieseline H250. Dabei stabilisiere ich sowohl den Außenstoff als auch das Futter. Wer mit H630 unterbügeln möchte, kann auch nur die Außentaschenteile unterbügeln. H250 kann in der gleichen Grösse wie die zugeschnittenen Teile sein, H630 sollte rundherum 1 cm kleiner sein. Mein Tipp: Korkleder muss nicht stabilisiert werden.


Zuschneiden:



1 cm Nahtzugaben sind in allen Massen, sofern nicht anders erwähnt, enthalten.


  • Jeweils 2 x Taschenzuschnitt aus Außenstoff und Futter plus die gewünschte Stabilisierung aus H250 oder H630 – siehe Notiz oben

  • Ca. 15 x 23 cm aus Außenstoff und Futter für die Klappe




Klappe sticken



 
1. Stickvlies einspannen und den Oberstoff auflegen. Die erste Farbe sticken – das ist die Umrandung der Klappe, welche das Material auf dem Stickvlies fixiert. Die nächste Farbe sticken. 



2. Futterstoff mit der rechten Seite nach unten auflegen und die letzte Farbe sticken. 

3. Klappe an der geraden Kante ohne Nahtzugabe einschneiden, und an der Kurve mit einer ca. 7 mm Zugabe ausschneiden. An der Kurve kleine Dreiecke einschneiden, 


wenden und die Naht zwischen den Fingern rollen. So bügeln, dass der Futterstoff von außen nicht zu sehen ist. Die Rundung mit einem 3 mm Geradstich knappkantig absteppen.



Tasche nähen


Vorbereitung: Vlieseline auf die linke Seite der entsprechenden Teile aufbügeln.


Außentasche nähen:


1. Klappe rechts auf rechts auf einem Zuschnitt der Außentasche feststecken, und eine Konstruktionsnaht innerhalb der Nahtzugabe nähen. Somit ist die Klappe fixiert und kann bei der weiteren Konstruktion nicht verrutschen.

2. Aussentaschenteile rechts auf rechts feststecken, und die Seitennähte sowie die Bodennaht mit einer 1 cm Zugabe nähen.




3. Ecken abnähen: dazu Seiten und Bodennaht auf einander legen, und die Nahtzugaben entweder öffnen oder in eine Wechselrichtung legen. Somit wird die Naht nicht so dick.



Futtertasche nähen:


Mein Tipp: Ich schneide mir immer 1,5 cm an den oberen Kanten der Futterteile weg. Die 1,5 cm weniger Stoff sorgen dafür, dass das Futter schön flach in der Tasche liegt.



1. Futterteile rechts auf rechts feststecken und die Seitennähte schließen.


2. In der unteren Naht eine Wendeöffnung von ca. 8 bis 10 cm offenlassen.


3. Ecken abnähen.


Tasche zusammennähen:


1. Außentasche und Futtertasche rechts auf rechts feststecken, dabei liegen die Seitennähte aufeinander. Rundherum mit einer 1 cm Zugabe nähen.




2. Wenden und die Öffnung in der Futtertasche schließen. Futtertasche in die Außentasche einarbeiten, und die obere Kante zwischen den Fingern rollen und anschließend bügeln.



3. Mit einem 3 mm Geradstich rundherum knappkantig absteppen.

4. Position für den Druckknopf ermitteln und den Knopf anbringen. Voila!


Ich denke dass das ein schönes und schnelles Geschenk sein kann, was meinnt Ihr? Wünsche Euch auf jeden Fall viel Spass beim Nacharbeiten!

Morgen geht es bei Anne von Cut. Sew. Love weiter. Bleibt dabei und schaut euch unbedigt die vergangenen Beiträge auch noch an.

Do 02.11. Jule chaosandqueen  chaosandqueen
Fr  03.11. Katharina 4Freizeiten  4freizeiten
Mo 06.11. Dominique kreamino kreamino
Fr 10.11. Kasia madebykasia madebykasia
Mo 13.11. Anne Cut.Sew.Love  cut_sew_love
Di 14.11. Dorthe  lalala patchwork lalala_patchwork  
Mi 15.11. Nadra ellis & higgs  ellisandhiggs
Do 16.11. Katherina stitchydoo stitchydoo
Fr 17.11. Susanne nahtlust.de frau_nahtlust
Mo 20.11. Andrea Quiltmanufaktur  quiltmanufaktur
Do 23.11. Sara Sara&Tom  saraundtom
Fr 24.11. Michaela Müllerin Art  muellerin_art
Mo 27.11. Kristina Am liebsten Bunt  amliebstenbunt
Di 28.11.Christiane Lillelütt  lilleluett
Mi 29.11. Katharina 4Freizeiten  4freizeiten

3 comments:

  1. So ein schönes Täschlein. Die Stickdatei ist hammerschön. Leider nicht in JEF.
    Liebe Grüße Silvi

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Silvi

      Leider kann ich aus der Bernina Software nicht ins JEF konvertieren. Du kannst mit kostenlosen Programmen für Deine Maschine selber umwandeln und mitsticken.

      Grüsse
      Kasia

      Delete
  2. Liebe Kasia, was für ein tolles Täschchen, ich werde es ausprobieren. Dankeschön ich freu mich.

    lG

    moni

    ReplyDelete

Thank you so much for all of your inspiring comments.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...