Note for my German- speaking visitors
Liebe deutschsprachige Besucher, herzlich willkommen auf meinem Blog. Ich schreibe hier für Euch auch auf Deutsch. Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Da ich die Sprachschule nur 8 Wochen besucht habe werdet Ihr manchmal Schreibfehler, falsche Satzstellung etc. hier entdecken - macht nix, oder?

Schmunzeln und korrigieren erlaubt!

Vielen Dank für Euren Besuch!

Some of the posts on this blog cover products that are sponsored. Sometimes I receive fabrics or other products at no cost to me. Despite this, all opinions are my own, and neither do I use any prepared text from the sponsors, nor do I get paid for the blog post. If I link to shops and products, I do so on my own will, and do not get paid for it. Most of the craft supplies I show or talk about have been purchased by me, or I have on my own will asked the company for a sample, and have not been required to blog about it.

Einige Blogberichte auf diesem Blog beinhalten Produkte
, welche ich kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen habe. Trotzdem sind alle Meinungen, die in den Beiträgen geäußert werden, meine eigenen, und ich werde für diese Berichte nicht bezahlt. Desweiteren verwende ich keine von Sponsoren vorbereiteten Texte. Wenn ich zu Shops oder Produkten verlinke, dann tue ich dies aus eigenem Willen und werde dafür nicht entlohnt. Die meisten Bastelprodukte und Schnittmuster habe ich selber gekauft oder ein Muster angefordert, ohne verpflichtet oder gebeten worden zu sein darüber zu berichten.

Wednesday, January 29, 2014

DSKB Diary Series / Mein DSKB Tagebuch Serie

Dear English- speaking friends: this series for the Contest will be posted in German language only. If you are curious and want to follow my journey to the finals of the competition, please use the translator function.


Gestern war ich sehr frustriert. Während der Vorbereitungen für den DSKB Wettbewerb hatte ich zu viele Ideen im Kopf und kam nicht weiter. Mein Konzept hatte keinen Fuß, die Ideen waren zu groß, nicht realisierbar... Ich möchte ja etwas besonderes, etwas tolles machen. Etwas dass meine Persönlichkeit reflektiert, etwas das ein Herz hat, eine tiefere Bedeutung (auch wenn sie nicht jedem sichtbar ist). Es sollte funktionell sein, intuitiv, dynamisch, verwandelbar ... WAS? Nur Chaos im Kopf!


Wie erarbeitet Ihr Eure Ideen? Wenn es zu viele sind, kommt man einfach nicht weiter.


Meine Tochter, Tina spielte im Wohnzimmer als ich zum 100 Mal die Materialien vor mir hin gelegt habe. Frustriert und am Ende doch Ideenlos. Es hat keinen Sinn, dachte ich. Ich sollte einfach etwas machen und loslassen... Dann fing Tina an mit den Knöpfen zu spielen und stellte viele Fragen und Anforderungen was sie daraus gerne hätte.




Kurz musste ich lachen als ich mich an diese Situation erinnerte. Es ist für sie immer so selbstverständlich, dass alles was ich mache für sie sein sollte. Ich erklärte ihr was die Herausforderung ist und sie brabbelte weiter was sie daraus gerne hätte... dann ist die chaotische Blockade zerbrochen! Klar - Tina ist mein Herz, meine größte Inspiration! Mein Projekt wird auf TINA'S WUNSCH basiert.




Juhuu! Ein Schritt weiter

Mit Tina's Einverständnis haben wir ein Video gedreht. Ich wollte Euch unbedingt zeigen wie zuckersüß meine Maus ist. Somit könnt Ihr besser verstehen warum sie meine Inspiration ist :-) Weil mein Deutsch in Schrift nicht so perfekt ist, habe ich manchmal damit ein wenig Probleme. Vielleicht kann man sagen, dass ich mich ein wenig schäme. Normalerweise korrigiert mein Mann alle wichtige Texte, aber er ist ja nicht immer da. Mittlerweile korrigiert mich meine Maus und bringt mir die Artikeln bei. Ich finde es großartig! Schade, dass sie noch nicht schreiben kann:-)


So weit alles gut. Und jetzt? Wie kann ich meine Idee zu einem soliden Konzept entwickeln?
Brainstormig!


Ich mag eine gute Herausforderung. Es reicht nicht dass die Materialien vorgegeben sind und ich Tina's Wünsche umsetzen sollte. Das Projekt sollte ein durchgängiges Konzept haben.


Das Projekt sollte Funktionalität mit einem Lerneffekt haben ( Motorik trainieren, Gestaltungsgeist durch Form und Farbe wecken, dynamisch sein, durch seine Designelemente anregen und animieren etc)

ok, als nächstes ordne ich die Ziele: Ich habe Muss und Soll Kriterien. Wie kann ich sie umsetzen dass sie mit einander harmonieren und ein Gesamtkonzept bilden? Die vorgegebenen Ideen / Wünsche sind ein festes Bestandteil und müssen die Soll Kriterien erfüllen. Wie komme ich nun dahin? Durch die systematische Anordnung der Design Prinzipien und Elemente (Google Suche: Design Theorie) kann ich ans Ziel kommen und eine solide Idee entwickeln. Die ist schon grob da, ich möchte die Details aber noch nicht ganz verraten.


Eins steht fest: DER KNOPF als Hauptelement. Der Knopf ist funktionell, dynamisch, kann die Motorik trainieren, kann durch Form und Farbe anregen und stimulieren....


Neugierig wie ich weiter vorgehen werde? Unter 3 werde ich ein Farbkonzept aufbauen.


Dann komm einfach bald wieder:-)

Hier eine Auflistung der bisherigen Beiträge über DSKB

http://www.madebykasia.com/2014/01/germanys-most-creative-blogger.html

http://www.madebykasia.com/2014/01/i-am-chewing-on-my-scissors-ich-kaue.html 

http://www.madebykasia.com/2014/01/dskb.html

Auch bei Pinterest:

http://www.pinterest.com/unionknopf/diy-blogger-contest/

12 comments:

  1. Liebste Kasia,

    du weißt, ich liebe deine Zeichnungen! Ich bin jetzt schon gespannt, was es letztendlich wird!

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, du wirst das rocken!

    Liebste Grüße,
    Steffi

    ReplyDelete
  2. Oh, liebe Kasia, das ist so COOL!!! Und Tina, diese süße Maus...

    ich bin gespannt wie es weitergeht!!!!!

    Alles Liebe
    Tati

    ReplyDelete
  3. I love it, I love it, I love it...

    so supercute...

    die Zeichnungen sind echt der Hammer... Deine Tochter eine ganz süße Maus... und die Katze der Brüller...

    Kasia, Du machst das alles so wunderbar mit viel Liebe zum Detail... ehrlich... ich bin total beeindruckt... so viel Kreativität hätte ich auch gerne mal...

    GGGGGGLG

    Andrea

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hi Andrea

      Danke danke danke!

      Die Kreativität hast Du sicher auch. Muss die blockade brechen- sollte ich Dir Tina mal ausleihen?

      Gegen Gebühr versteht sich:-)

      Delete
  4. Wie cooool!! Das Video ist zuckersüss und ich bin mir sowas von sicher daß bei dir ganz wundervolle Ergebnisse herauskommen werden denn du kannst nur wundervoll!! :-)
    GlG Claudi

    ReplyDelete
  5. Liebe Kasia,
    du und Tina, ihr seid einfach herrlich! Schön, auch mal bewegte Bilder mit Ton von euch zu sehen :) :) Ich drück dir alle meine Daumen... leider (für dich... Gott sei Dank für mich!) sind es halt auch nur zwei ;) Aber vielleicht kann ich Sarahs mitdrücken :D
    Bin gespannt, wie es hier weiter geht!
    Liebe Grüße,
    Josy

    ReplyDelete
  6. so so süß geworden....toll Zeichnungen, Respekt!!!!

    Gruß Bella

    ReplyDelete
  7. Hi Kasia,
    wie ich sehe, bist Du noch voll in der Ideenfindung... ich habe schon eine Idee, muss aber noch ein paar Materialien dazu kaufen.
    Ich bin schon sehr gespannt, was Du aus den Zutaten zauberst.
    Liebe Grüße und viel Spaß,
    Stef

    http://seaofteal.blogspot.de

    ReplyDelete
  8. Kasia, das Video mit Deiner Maus ist ja zu schön. Ich bewundere Deine Grafiken und wie Du das alles macht.

    LG

    moni

    ReplyDelete
  9. Oh, ich bin total hingerissen von deinem Blog und vor allem von deiner süßen Maus! Kein Wunder, dass sie pure Inspiration für dich ist! Bin gespannt, was du alles zauberst!
    LG
    Sylvia

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Sylvia

      Danke! Ja, die Tina ist mein Eins und Alles! Ich bin jetzt selber gespannt ob es so klappt wie ich will. Ich habe Tina's Liste verkleinert und mir ihr einiges "ausgehandelt" bzw ein Kompromiss getroffen. Ha ha - sie sagte dann: "Mama, ein Kompromiss bedeutet, dass Du mir später nach dem Contest alls von der Liste machst, stimmt" Ja, stimmt! hi hi

      Delete
  10. Hallo Kasia!
    Mädchen,Kinder mit Katzen kombiniert,wären doch ach einen tolle neue Doodlerstickdatei. Wenn mit zu viele Ideen im Kopf rum schwirren schreibe ich sie auf.
    Ein Stück Papier und ein Stift am Bett sorgt für erholten Schlaf bevor man in den Urlab fährt.Alles was einem noch einfällt schreibt man auf ,und packt es am Morgen noch ein. Viele liebe Grüße Iris!

    ReplyDelete

Thank you so much for all of your inspiring comments.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...